SUCH

E

0 Ergebnisse

PUBLIC HYBRID VON DAVID JABLONOWSKI

Wir freuen uns über ein neues Kunstwerk! Ab Ende November bereichert »Public Hybrid« von David Jablonowski den Emscherkunstweg in Dortmund-Schüren.

Jablonowski (*1982, lebt und arbeitet in Almere/ Amsterdam) ist in Bochum geboren und aufgewachsen, das Ruhrgebiet ist für ihn Heimat und oft auch Referenz in seinem künstlerischen Werk. Er interessiert sich für industrielle Materialien, ihre Entstehung und Infrastrukturen. Für den Emscherkunstweg hat er aus Sandstein und 3D-Drucktechnik eine hybride skulpturale Installation geschaffen. Wie Sedimente sind der Ruhrsandstein aus Sprockhövel und recycelter Kunststoff aus dem 3D-Drucker zu künstlichen Formationen übereinandergeschichtet. Der Künstler verknüpft digitale Technologie, durch die der Plastikabfall erst zum Rohstoff wird, mit dem traditionellen Abbau geologischer Ressourcen. Damit reflektiert er auch den Emscher-Umbau der Emschergenossenschaft, der durch technologische und ökologische Eingriffe eine ebenso hybride Landschaft formt. 

Anlässlich der Fertigstellung des neuen permanenten Kunstwerks »Public Hybrid« laden wir ein zur festlichen Eröffnung am Freitag, 26. November 2021, ab 15 Uhr auf dem Bauhof der Emschergenossenschaft in Dortmund-Schüren. 

Für den Festakt auf dem Bauhof ist eine Anmeldung über unseren Kalender erforderlich. Es gelten die Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung in ihrer Gültigkeit zum Veranstaltungszeitpunkt. Veranstalterin ist die Emschergenossenschaft.

Das Kunstwerk »Public Hybrid« ist ab 15 Uhr am Emscher-Weg etwa 200 Meter nach der Kreuzung mit der Adelenstraße in Richtung Dortmund-Aplerbeck öffentlich und ohne Anmeldung zugänglich.

Standort des neuen Kunstwerks am Emscher-Weg in Dortmund-Schüren. Foto: Henning Rogge

ABLAUF FESTAKT

15:00 Uhr Anmeldung auf dem Bauhof und Besichtigung des  Kunstwerks am Emscher-Weg

16:30 – 17:00 Uhr Grußworte auf dem Bauhof Dortmund-Schüren mit
Norbert Schilff, Bürgermeister Dortmund;
Isabel Pfeiffer-Poensgen, Schirmherrin des Emscherkunstwegs und Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen;
Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel, Regionalverband Ruhr;
Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft;
Dr. Vera Battis-Reese, Geschäftsführerin Kultur Ruhr GmbH

17:00 – 17:30 Uhr Einführung in das Kunstwerk und Künstlergespräch mit Britta Peters, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr; Marijke Lukowicz, Kuratorin Emscherkunstweg bei Urbane Künste Ruhr und dem Künstler David Jablonowski

17:30 – 18:30 Uhr Empfang mit Getränken und Snacks

ADRESSE
Bauhof Dortmund-Schüren Emschergenossenschaft
Adelenstraße 13, 44269 Dortmund

Standort »Public Hybrid«
Emscher-Weg, Abzweig Adelenstr., 44269 Dortmund-Schüren; GPS 51.490188, 7.533196

{{ month }}

Was Wo
{{month.month }}
{{ city }}
{{ cat }}
Wir freuen uns auf euch!

{{ event.post_title }}

{{event.event_time}}

{{ event.event_street }}

{{ event.event_plz }} {{event.event_city }}

{{ event.event_address }}

Mehr