SUCH

E

0 Ergebnisse

LICHTINSTALLATION LEUCHTET WIEDER

Das Kunstwerk »CATCH AS CATCH CAN« von Mischa Kuball und Lawrence Weiner befindet sich seit der Emscherkunst 2010 im BernePark in Bottrop. Es besteht aus zwei Teilen: dem Schriftzug »Catch as catch can«, den Lawrence Weiner auf dem Betriebspavillon der ausgedienten Kläranlage platzierte, und einer Lichtinstallation in den beiden Klärbecken, für die Mischa Kuball die Idee hatte. Für den Emscherkunstweg hat Mischa Kuball die Lichtinstallation des Gemeinschaftswerks künstlerisch überarbeitet. Zudem wurde sie technisch erneuert.

Anlässlich dieser künstlerischen Revision laden die Kooperationspartner des Emscherkunstwegs – Urbane Künste Ruhr, Emschergenossenschaft und Regionalverband Ruhr – am Freitag, 29. April 2022, ab 15 Uhr nach Bottrop in den BernePark ein. Nach einem unterhaltsamen Familienprogramm ab nachmittags, folgt um 19 Uhr die feierliche Wiedereröffnung der Lichtinstallation in Anwesenheit von Kunst, Politik und Fördernden. Ein Gespräch zwischen Mischa Kuball und der Kunsthistorikerin Vanessa Joan Müller gibt Einblicke in das Schaffen des Düsseldorfer Künstlers und das Konzept von »CATCH AS CATCH CAN«. Der Abend schließt mit einem DJ-Set des Dortmunder Duos Alice_and_Bob zur Dämmerung.

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung zum Veranstaltungszeitpunkt. Zugangsbeschränkungen und Maskenpflicht entfallen. Die Abstandsregeln sind einzuhalten. Wir bitten Sie jedoch bei Symptomen oder einem positiven Schnelltest aus Rücksicht auf die anderen Gäste Zuhause zu bleiben. Veranstalterin ist die Emschergenossenschaft.

LICHTINSTALLATION LEUCHTET WIEDER

Der Konzeptkünstler Mischa Kuball (*1959 in Düsseldorf) arbeitet hauptsächlich mit dem Material Licht. In seinen Werken beschäftigt er sich oft mit historisch oder architektonisch bedeutsamen Orten im urbanen Kontext. Er ist mit zahlreichen Arbeiten im öffentlichen Raum in der Emscherregion vertreten. Auf der ehemaligen Kläranlage in Bottrop-Ebel, dem heutigen BernePark akzentuierte Mischa Kuball die äußeren Ränder der beiden Klärbecken mit LEDs. In einem moderaten Rhythmus bewegt sich das Licht als leuchtende Linie um die Klärbecken herum. Aus technischen Gründen war die Lichtinstallation schon länger nicht mehr in Betrieb.

Mischa Kuball war bei der Neuprogrammierung vor Ort und hat neben der Laufrichtung, die Länge des sichtbaren Lichtstreifens, die Geschwindigkeit der Lichtbewegung und die Lichtfarbe bestimmt. So bewegt sich das neutralweiße Licht in beiden Becken als etwa 4 Meter langer Streifen synchron im Uhrzeigersinn entlang der Beckenränder. Mit der neuen Technik wird »CATCH AS CATCH CAN« den BernePark ab Einbruch der Dämmerung für lange Zeit erleuchten.

Lichtinstallation der zweiteiligen Arbeit CATCH AS CATCH CAN von Mischa Kuball und Lawrence Weiner bei Nacht.

EMSCHERKUNSTWEG: VOR ORT MIT MISCHA KUBALL IM BERNEPARK
FREITAG, 29.04.2022, 15-22 UHR
www.emscherkunstweg.de

ADRESSE
BernePark
Ebelstraße 25 a
46242 Bottrop

ANFAHRT MIT DEM RAD
Eine Anfahrt mit dem Fahrrad ist über den „Emscher-Weg“ möglich.

ANFAHRT MIT DEM ÖPNV
Von Bottrop Hbf. mit Bus 261 (Richtung BOT Bergbaustr.) bis zur Haltestelle BOT Bergbaustr. oder SB16 (Richtung Essen Hauptbahnhof) bis zur Haltestelle Bottrop Ebel, weiter ca. 450 m zu Fuß.

ANFAHRT MIT DEM AUTO
Es stehen keine gesonderten Parkplätze zur Verfügung. Parkmöglichkeiten müssen selbständig in der Umgebung gesucht werden.

PROGRAMM

15:00—22:00
Speisen und Getränke

15:00—19:00
Familienprogramm:
»dasparkhotel« ist geöffnet
Kinderschminken
Malangebot zum Thema
Flora und Fauna

16:00 & 17:00
Führung »Theater der Pflanzen« durch Dorothea Steffen, Gesellschaft der Staudenfreunde e.V.

19:00—19:30
Begrüßung durch Bernd Tischler, Oberbürgermeister Bottrop, und anschließende Gesprächsrunde zwischen Bernd Tischler, Oberbürgermeister von Bottrop, Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft, Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin Regionalverband Ruhr, und Dr. Vera Battis-Reese, Geschäftsführerin Kultur Ruhr GmbH

19:30—20:15
Künstler-Talk mit Mischa Kuball und Vanessa Joan Müller

20:30—22:00
DJ-Set von Alice_and_Bob

KOOPERATION

Der Emscherkunstweg ist eine Kooperation zwischen Urbane Künste Ruhr, Emschergenossenschaft und Regionalverband Ruhr unter der Schirmherrschaft von Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Skulpturenweg ist aus dem temporären Ausstellungsformat Emscherkunst hervorgegangen, das seit 2010 den Emscher-Umbau durch die Emschergenossenschaft begleitet hat. Seit 2018 wird der Emscherkunstweg unter der künstlerischen Leitung von Britta Peters, Urbane Künste Ruhr, als permanentes Angebot neu konzeptioniert und erweitert.

Adresse
Ebelstraße 25 a
46242 Bottrop
ÖPNV

Von Bottrop Hbf. mit Bus 261 (Richtung BOT Bergbaustr.) bis zur Haltestelle BOT Bergbaustr. oder SB16 (Richtung Essen Hauptbahnhof) bis zur Haltestelle Bottrop Ebel, weiter ca. 450 m zu Fuß.


Werk