SUCH

E

0 Ergebnisse
65

Zauberlehrling

Inges Idee

Anlässlich der Emscherkunst 2013 schuf die Künstlergruppe Inges Idee die riesige, schon von Weitem sichtbare Skulptur »Zauberlehrling« im Gehölzgarten Ripshorst in Oberhausen. In Anlehnung an den Protagonisten aus Johann Wolfgang von Goethes gleichnamiger Ballade erweckten die Künstler scheinbar einen Fernleitungsmast zum Leben, der seitdem »aus der Reihe tanzt«. Humorvoll setzen sich die Künstler in der Arbeit mit der zunehmenden Elektrifizierung der Gesellschaft auseinander. Eigentlich ein unsichtbares Phänomen, manifestiert sich Elektrizität in den zahlreichen Strommasten, die unsere eng besiedelten Landschaften wie auch das Emschertal prägen. Dies lässt sich besonders gut von den Halden und Parkanlagen aus beobachten, die seit den 1980er Jahren größtenteils auf den ehemals industriell genutzten Flächen nördlich und südlich der Emscher entstanden sind. Der Gehölzgarten Ripshorst wurde 1999 auf dem Areal rund um das Haus Ripshorst angelegt, das heute ein Informationszentrum zum Emscher Landschaftspark beherbergt.

Die 35 Meter hohe Stahlskulptur von Inges Idee orientiert sich in Größe und Bauweise an dem Typ eines Bahnstrommasts. Allerdings wurden für die spezielle Konstruktion alle Elemente extra gezeichnet und hergestellt, um die geschwungene Form zu erzeugen.

Je nach Blickwinkel verändert sich die Dynamik der Bewegung. Besonders deutlich tritt der tanzende, spielerische Charakter in der Ansicht von Westen zu Tage: Hier gesellt sich der »Zauberlehrling« zu einer ganzen Reihe unterschiedlicher Hochspannungsmasten und seine Lebendigkeit wird nochmals betont.

Der Verweis auf Goethes Gedicht »Der Zauberlehrling« ist bei aller Ironie als Mahnung zu verstehen, unseren Umgang mit neuen technischen Errungenschaften stets auch kritisch zu hinterfragen. So heißt es darin ja bekanntermaßen: »Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht mehr los!«

Zwischen 2017 und 2019 wurde die Skulptur aufgrund statischer Probleme erneuert. Form und Farbe wurden dabei von den Künstlern auf die statischen Bedingungen angepasst.

Adresse
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen
ÖPNV

Von Oberhausen Hbf. mit Bus 957 (Richtung Oberhausen Kiebitzstr.) bis Haltestelle Oberhausen Haus Ripshorst, weiter ca. 260 m zu Fuß.


Wer tanzt da aus der Reihe? Der »Zauberlehrling« ist stolze 35 Meter hoch und besteht aus insgesamt 24,4 Tonnen Stahl.

MATERIAL
Stahl mit Oberflächenbeschichtung
Höhe: 35 m

Das Kunstwerk befindet sich mitten im Gehölzgarten Ripshorst auf einem Feld neben Rhein-Herne-Kanal und Emscher.

Die Übergabe des »Zauberlehrling« an den Regionalverband Ruhr am 28. September 2019 mit Marijke Lukowicz, Dr. Vera Battis-Reese, Britta Peters, Karola Geiß-Netthöfel, Thomas Schmidt, Prof. Dr. Uli Paetzel, Daniel Schranz (v.l.n.r.).

EMSCHERGRAM.
MITMACHEN UND EIGENE BILDER IN DIE GALERIE LADEN.

»Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los.«

Inges Idee

Inges Idee

Die Künstlergruppe Inges Idee wurde 1992 von Hans Hemmert (*1960 in Hollstadt, DE), Axel Lieber (*1960 in Düsseldorf, DE), Thomas Schmidt (*1960 in Nürnberg, DE) und Georg Zey (*1962 in Limburg an der Lahn, DE) gegründet. Seitdem haben die vier Künstler zahlreiche, vor allem großformatige Arbeiten im öffentlichen Raum und Kunst am Bau realisiert. Ihre meist humorvollen Werke sind stets auf den Aufstellungsort bezogen und Ergebnis eines intensiven Ideenaustauschs zwischen den Künstlern, die jeweils aber auch eigenständig künstlerisch tätig sind. Zuletzt realisierte Inges Idee die Werke »Step« und »Snowwoman« in Seoul, Südkorea sowie »Haste Töne« in Monheim.

→ Inges Idee

{{ month }}

Was Wo
{{month.month }}
{{ city }}
{{ cat }}
Wir freuen uns auf euch!

{{ event.post_title }}

{{event.event_time}}

{{ event.event_street }}

{{ event.event_plz }} {{event.event_city }}

{{ event.event_address }}

Mehr
Alle Veranstaltungen