SUCH

E

0 Ergebnisse

Geführte Radtouren finden wieder statt!

Im September besteht für dieses Jahr die letzte Chance, an einer öffentlichen Radtour auf dem Emscherkunstweg teilzunehmen. Die kostenfreien Touren finden jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr statt. Veranstalterin ist die Emschergenossenschaft, Urbane Künste Ruhr konzipiert das Vermittlungsangebot inhaltlich.

Die vier Touren im September – 5.9., 12.9., 19.9. und 26.9. – verlaufen jeweils auf unterschiedlichen Routen, so dass fast alle Kunstwerke des Emscherkunstwegs noch einmal angefahren werden. Dabei leiten die Guides nicht nur die Radtour, sondern regen auch die dialogische Werkbetrachtung an, so dass ein möglichst lebendiger Austausch entsteht. Das Angebot ist entsprechend für alle geeignet: man muss keine Kunstexpertin sein oder extra sportlich. Die Radtouren verlaufen bei einer moderaten Durchschnittsgeschwindigkeit auf einer meist ebenen Strecke von insgesamt ungefähr 20 Kilometern Länge. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis Donnerstag vor dem Termin über den Kalender der Webseite erforderlich.

Fahradfahrer:innen auf dem Emscher-Weg, umgeben von Natur, rechts die Emscher und Bäume

Die vier Septembersonntage bieten die letzte Chance auf eine geführte Radtour auf dem Emscherkunstweg in diesem Jahr. Foto: Daniel Sadrowski / Emscherkunstweg

Für die kostenfreie Teilnahme mit eigenem Fahrrad ist eine Anmeldung bis Donnerstag vor dem Termin über www.emscherkunstweg.de erforderlich.

Die genauen Treffpunkte werden mit der Teilnahmebestätigung bekannt gegeben. Da die Teilnehmer:innenzahl ist auf zwölf Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung über die Webseite des Emscherkunstwegs erforderlich. Die geltenden Corona-Regelungen sind einzuhalten. Änderungen vorbehalten.

Weitere Informationen zur Tour und zu den Teilnahmebedingungen werden mit der Teilnahmebestätigung mindestens zwei Tage vor dem Termin per Mail verschickt. Veranstalterin der öffentlichen Touren ist die Emschergenossenschaft.

Die Touren finden jeden Sonntag statt. Am 12.9. ist die erste Station der Hof Emscher-Auen mit dem Kunstwerk von Massimo Bartolini, Black Circle Square, 2016. Foto: Daniel Sadrowski / Emscherkunstweg

Im Vordergrund ist ein Ausschnitt eines weiß umrandeten Wasserbeckens zu sehen, darin ein angeschnittener Kreis mit grünlichem Waser, an der weißen Brüstung lehnen die Radtourteilnehmer:innen. Im Hintergrund ist die Hofanlage des Hofs Emscher-Auen zu sehen. Der Himmel ist leicht bewölkt, es sieht nach einem schönen Sommertag aus.

{{ month }}

Was Wo
{{month.month }}
{{ city }}
{{ cat }}
Wir freuen uns auf euch!

{{ event.post_title }}

{{event.event_time}}

{{ event.event_street }}

{{ event.event_plz }} {{event.event_city }}

{{ event.event_address }}

Mehr